Interessengemeinschaft Rothenseer Bürger e.V. 

     

 Rothenseer Chronik erhält zweiten Teil
Geschichten von Turnverein bis Hochwasser

Rothenseer Bürger e. V. präsentiert am kommenden Dienstag, 11. April, ab 17 Uhr in der Grundschule Rothensee, Windmühlenstraße 30, den zweiten Teil des Buches „Und deshalb war es so schön …“. „Seit Erscheinen der Erstauflage des ursprünglichen Einzelbandes im Jahre 2008 hat sich in Rothensee einiges zugetragen, was in die nun vorliegende überarbeitete Publikation unbedingt eingearbeitet werden musste, die damit den ersten Teil der bearbeiteten Neuauflage aus dem Jahr 2014 ergänzt“, erklärt IG-Sprecher Wolfgang Ortlepp. Bei der IG waren viele Hinweise, Anregungen und Ergänzungen eingegangen, die Eingang in den zweiten Teil der Überarbeitung gefunden haben. Dadurch wurde der Umfang deutlich erweitert. Folgende Neuigkeiten sind u. a. enthalten: Im ersten Kapitel „Gemeinsam – nicht einsam“ gibt es nun Informationen über frühere Männer-Turn-Vereine in Rothensee. Fünf neue Beiträge sind der Hochwasserkatastrophe 2013 unter dem Titel „Wir im Wasser – Hochwasser 2013 in Rothensee“ gewidmet. Die 2015 stark angestiegene Zuwanderung von Flüchtlingen aus Kriegsgebieten, besonders aus Syrien, hat auch in Rothensee zur Erweiterung hier vorhandener Unterkünfte beigetragen. Im Abschnitt „Rothensee global …“ ist dazu ein Beitrag von der Stadtverwaltung Magdeburg aufgenommen worden, so Ortlepp. Im zweiten Kapitel „Traditioneller Handelsplatz“ sind neue Beiträge bzw. fachkundige Ergänzungen zum Hafen, zum Schiffshebewerk und zur Straßenbahn enthalten. Diese Beiträge wurden durch die Magdeburger Hafen GmbH, den Förderverein „Technische Denkmale in Sachsen-Anhalt e. V.“ und die Magdeburger Verkehrsbetriebe ergänzt. „Mit den Erweiterungen und Ergänzungen, den neuen Bildern und Dokumenten wird dieser Teil des Buches hoffentlich viele Interessenten finden“, sagt der IG-Sprecher. Ab 12. April können beide Bände für je 10 Euro in der Rothenseer Begegnungsstätte „Jung und Alt“ der Caritas, im Lottostübchen „Brose“ sowie in der Getränkequelle Magdeburg- Rothensee erworben werden.